zurück zur Startseite
HomeKontaktSucheSitemapImpressum
InstitutAbteilungenProjekte

Wissenschaftliche Begleitung und Auswertung der Familienkonferenzen im Rahmen der dialogorientierten Familienpolitik der Landeshauptstadt Hannover

VON: DR. ANDREAS BORCHERS

Das ies bringt seine umfangreichen und langjährigen Erfahrungen aus der kommunalen Familienpolitik und insbesondere mit partizipativen Ansätzen in die Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover ein: Es begleitet die Familienkonferenzen wissenschaftlich. Dabei stehen die strukturierte Auswertung der Familienkonferenzen, die Dokumentation und Bewertung der Ergebnisse in einem Abschlussbericht im Fokus.

Die Landeshauptstadt Hannover will Familien stärker als bisher beteiligen und führt dazu zwischen 2012 und 2014 in fünf bis sechs ausgewählten Quartieren Familienkonferenzen mit 40 bis 100 Personen durch. Diese Veranstaltungen begleiten und bilden eine qualitative Ergänzung zu den weiteren vorgesehenen Bausteinen der dialogorientierten Familienpolitik: dem Familienmonitoring, der Familienstrukturanalyse sowie einer Repräsentativbefragung von Familien. Ziel dieses Vorgehens ist es, Familienpolitik in Hannover stärker und zukunftsweisend zu profilieren und die Familienfreundlichkeit der Landeshauptstadt Hannover zu erhöhen.




<- Zurück zur Homepage

 

Institut    Abteilungen    Projekte 
Home    Kontakt    Suche    Sitemap    Impressum    Newsarchiv