zurück zur Startseite
HomeKontaktSucheSitemapImpressum
InstitutAbteilungenProjekte

Evaluation der Bundesinitiative Bildungsketten

VON: DR. ANDREAS BORCHERS

Das ies wurde mit der Evaluation der Initiative Bildungsketten beauftragt. Das Ziel ist die Darstellung und Bewertung von regionalspezifischen Strukturen am Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung. Auftraggeber der Untersuchung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und das Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB.

Die aktuelle Studie knüpft an die erste Evaluation der Initiative Bildungsketten an, die das Institut mit weiteren Partnern im Jahr 2014 durchgeführt hatte. Damals ging es um die Verzahnung der Elemente der Initiative an einzelnen Schulen.

Bei der aktuellen Evaluation geht es um die Betrachtung, Analyse und Bewertung der Einzelmaßnahmen der Bundesinitiative und ihr Zusammenwirken vor dem Hintergrund unterschiedlicher regionaler Rahmenbedingungen.

Untersucht werden dazu jeweils drei Regionen in fünf Bundesländern: in Baden-Württemberg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Thüringen. In den ausgewählten 15 Regionen werden Einzel- und Gruppeninterviews mit einer Vielzahl unterschiedlicher Akteure geführt.

Das ies führt die Evaluation gemeinsam mit dem Zentrum für Evaluation und Politikberatung ZEP Berlin durch.

 




<- Zurück zur Homepage

 

Institut    Abteilungen    Projekte 
Home    Kontakt    Suche    Sitemap    Impressum    Newsarchiv